Campus in Transition


Seminar Eckdaten WiSe 2019/2020:

  • Einführungsveranstaltung am 16.10.2019 um 14Uhr zum Reinschnuppern
  • Jeden Mittwoch 14-18Uhr in der Zwille (SE-RH)
  • 6 LP fürs Mitmachen
  • Erwartungshorizont:
    • Moderation
    • Protokoll
    • Selbstevaluation
    • Semesterprojekt, das den Campus vernetzt und verbessert
  • Pro Woche
    • 2h Seminar in der Großgruppe zur inhaltlichen Synchronisierung
    • 2h Arbeit in Kleingruppen an den Projekten
  • Kennlernfahrt
    • Anfang November (1-3 || 8-10)
    • Ziele durch Dragon Dreaming selbst stecken, Teams bilden und gemeinsam ins Semester starten <3


Wir finden, der Transition-Ansatz hat großes Potenzial, den Grundstein für nachhaltigere und sozialere Städte der Zukunft zu legen! Deshalb ist es höchste Zeit, diese Ideen für eine nachhaltigere Lebensweise auch in die Unis zu tragen.

Unsere Projektwerkstatt „Campus in Transition“ - die erste Transition-Initiative an einer deutschen Universität - hat das Ziel, alle nachhaltigkeitsbezogenen Projekte und Initiativen an der TU Berlin miteinander zu vernetzen, um so Wissen und Ressourcen zu bündeln und Projekte gemeinsam effektiv umzusetzen. Dies soll zum einen durch eine eigene Website ( = diese hier :) ) geschehen, auf der Studierende gezielt auf alle Initiativen und deren Veranstaltungen zugreifen können. Und auch vor allem abseits der virtuellen Welt möchten wir uns austauschen, zusammen essen, feiern und bauen - durch Vernetzungstreffen sowie Kooperationen bei der Umsetzung verschiedener Kleinprojekte. Die Projektwerkstatt bietet eine interdisziplinäre Vermittlung einer nachhaltigen und resilienten Lebensweise nach den Prinzipien des Transition-Ansatzes. Dabei stehen Themen der Verbrauchsreduktion und nachhaltigen Lebensweise im Fokus, sowie die Planung und Umsetzung eigener Semesterprojekte auf dem TU Campus.


In den letzten Semestern haben sich bereits tolle Projekte etabliert, wie ...

...diese wunderbare Webseite hier :)

...unsere Fahrrad-Küfa (che für alle): Wir retten Unmengen an Obst und Gemüse, verkochen es zu leckeren Gerichten und verteilen es auf dem Campus per Lastenrad. Eine tolle Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen, gemeinsam Essen zu genießen und vielleicht auch über Konsummuster in unserer Gesellschaft nachzudenken.

... der "Essbaren Campus" - regionale, alte Obstsorten werden auf dem Campus gepflanzt und UrbanGardening Flächen angelegt und gepflegt. So kann unser Bewusstsein nochmal geschärft werden, dass wertvolles Essen auch direkt vor unserer Haustür wächst - wer braucht da noch Äpfel aus Neuseeland? ;)

... unsere regelmäßigen Vernetzungstreffen mit den anderen Nachhaltigkeitsprojekten an der Uni, bei denen wir Menschen zusammenbringen um Ideen für gemeinsame Aktionen zu spinnen und eine resiliente Campusgemeinschaft aufzubauen.

...der Nachhaltigkeitsmarkt

...Aufbau der Zwille

Und noch viele kleinere Aktionen innerhalb des Seminars, wie
...Limo selbst machen

...Nähmaschinenworkshop

...gemeinsam an der Sternfahrt teilnehmen

...Schreibmeditation

und viele mehr! Auch in diesem Semester machen wir mit diesen und neuen spanndenden Themen und Aktionen weiter. Komm dazu!

Einige Eindrücke aus unseren bisherigen Aktionen: Vernetzungstreffen, Fahrrad-Küfas, Insektenhotel-Bauen usw.!