News

Nachhaltigkeitsmarkt zur Langen Nacht der Wissenschaften

13.08.2019 // Lisi

Zur Langen Nacht der Wissenschaften an der TU Berlin hat Campus in Transition einen Nachhaltigkeitsmarkt auf der verlängerten Hertzallee organisiert. Diese Projekte waren dabei:

Im Garten

Das Urban Gardening Projekt „Im Garten“ ist eine Initiative, die Gemüse in die Stadt und die Menschen zusammenbringt. TU-Studierende bauen einen neuen Nachbarschaftsgarten mitten im Zentrum Berlins mit kreativem Upcycling.

Mamasoil

TU-Studierende stehen Projekten und Menschen, die an der Schaffung einer sozialen und ökologischen Welt arbeiten, in den Bereichen Bodenkunde, Umweltbildung und Landwirtschaft hilfreich zur Seite.

Biokräuterei Oberhavel

Die Biokräuterei Oberhavel ist eine solidarische Landwirtschaft, die zusammen mit Studierenden der TU Berlin ein neues Anbaukonzept erarbeitet. Dieses Konzept soll die Ernte vor starken Regenfällen schützen. Zur Langen Nacht verkauften sie Pesto, Kräuter und nicht normgerechtes Gemüse.

PlantAge

Diese biovegane solidarische Landwirtschaft wurde von TU-Studierenden gegründet. Hier kann man Jungpflanzen und Gemüse aus dem Gewächshaus kaufen.

Roofwaterfarm

Diese Projektwerkstatt der TU Berlin bot einen Workshop zur vertikalen Begrünung an.

StadtFarm

Mitten in der Stadt werden in einem AquaTerraPonik-System Gemüse und Fische produziert.

Essbarer Campus

Die Projektwerkstatt „Campus in Transition“ pflanzt Obstbäume auf dem ganzen Campus!

TuDo

In diesem studentisch organisierten Makerspace an der TU Berlin gibt es eine Holz- und Feinwerkstatt mit 3D-Drucker, Lötlabor und Siebdruckerei. Zur Langen Nacht konntet ihr hier eure mitgebrachten T-Shirts bedrucken lassen. Für eine Skillsharing-Kultur an der TU Berlin!

Murks! Nein danke!

Die Projektwerkstatt an der TU Berlin zeigt, dass es eigentlich ganz leicht ist, technische Geräte zu reparieren und nicht gleich wegzuwerfen. Hilfe zur Selbsthilfe! Es werden Werkzeuge gestellt.

Klamottentausch

Hier konnten Kleidungsstücke getauscht oder auch einfach verschenkt werden.

Solar Powers e.V.

Das preisgekrönte Projekt der TU Berlin bietet eine mobile Ladestation an. Hier könnt ihr euer Handy aufladen.

Bench_Mark – Sitzen und Verweilen auf dem TU-Campus

Die Projektwerkstatt „Bench_Mark“ beschäftigt sich mit neuen Aufenthaltsorten auf dem TU-Campus und hat unter diesen Gesichtspunkten ein Sitzmobiliar entwickelt. Von der Planung bis zur baulichen Umsetzung organisieren und übernehmen die Studierenden alle notwendigen Arbeitsschritte.

Greening Africa together

Wisst ihr, wie wichtig Nachhaltigkeit und klimafreundliche Entwicklung für die Zukunft Afrikas und den Rest der Welt sind? Hier wurde informiert, wie ihr zusammen mit jungen Afrikaner*innen helfen könnt, sich Perspektiven auf dem eigenen Kontinent zu schaffen und den Klimawandel zu bekämpfen – Hilfe zur Selbsthilfe.

Baumpat*innen gesucht

27.06.2019 // Lisi

Der Obstgarten hinter dem ER-Gebäude, im letzten Jahr von einer unserer Kleingruppen angelegt, braucht jetzt etwas Liebe. Aus diesem Grund suchen wir Leute, die bereit sind, über einen längeren Zeitraum eine „Baumpatenschaft“ zu übernehmen. Der Obstgarten muss im Sommer wöchentlich gewässert, gedüngt und geschnitten werden. Es gibt natürlich eine Einweisung. Naturfreund*innen, meldet euch bei uns :)

Semesterstart: CiT SoSe 2019

08.04.2019 // Hauke

Wir wollen Transition auch an unsere Uni bringen! Wie? In unseren Kleingruppen im SoSe19!

Essbarer Campus - Freies Essen für freie Studies:

Wo auf dem Campus bekommst du umweltbewusstes Essen? Wie kann die Pflege von Obst und Gemüse organisiert werden? Mit den letzten Fördergeldern wollen wir das in Vorsemestern erarbeitete nun zur Vollendung bringen.

Vernetzung - Netzwerken ist das A&O:

Welche Verbindungen sind notwendig für einen resilienten Campus? Wie gut sind wir vernetzt? Wir wollen Menschen zusammenbringen und Verbinden pflegen für einen aktiven Campus und produktive Kooperationen.

Aktionen - Direct Action fürs Karma:

Welche Veränderungen würdest du gerne am Campus sehen? Welche würdest du gerne selbst initiieren? Bald öffnet die neue Zwille ihre Türen; ein guter Ort für ein Hauptquartier?!

Wir freuen uns auf euch!

Fahrrad-Küfa zum Semesterabschluss

31.01.2019 // Nadine

Am 11. Feburar ist es endlich wieder soweit -die Fahrrad-Küfa (Küche für alle) rollt wieder! Auf der Kreuzung vor der Mensa gibt es wieder leckeres veganes Essen aus geretteten Lebensmitteln. Falls ihr Lust habt mitzukochen oder mit dem Lastenrad Lebensmittel vom Großmarkt zu retten, schreibt uns gerne an info@campus-in-transition.de !

Interaktive Podiumsdiskussion

09.11.2018 // Nadine

Ist Faitrade ein alternativloses Konzept? Wer profitiert von solchen Siegeln? Ist das nur Greenwashing? Und welche Verantwortung trägt die Uni in diesem Kontext? Diesen und mehr Fragen geht das tu project "Faitrade Universität leben" mit u. A. Kristina Klecko (Ref.d. "Fairtrade Universities"), Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß (Vizepräsident der TU Berlin) und Doreen Zelmer (Gründerin von "DNA-Merch") nach.

Eure Beteiligung ist gefragt! Am 21. November 18-20 Uhr im MAR 1.001.

1. Treffen Projektwerkstatt Campus in Transition

15.10.2018 // Nadine

Kommt zur Einführungsveranstaltung der Projektwerkstatt Campus in Transition am 23.10. um 16 Uhr im EB 012 (Ini-Keller).

1. Fahrrad-Küfa im Semester

02.10.2018 // Nadine

Die 1. Fahrrad-Küfa (Küche für alle) im Wintersemester wartet auf euch am 15. 10., wie gewohnt mittags auf der Kreuzung vor der Mensa! Es gibt wieder leckeres veganes Essen aus geretteten Lebensmitteln, serviert in essbaren Schälchen. Habt ihr Lust mitzukochen oder davor Lebensmittel mit uns zu retten? Dann meldet euch bei uns!

Eröffnung des Essbaren Campus TU Berlin

15.09.2018 // Nadine

🌳🌳Save the date🌳🌳

Als eines der Gewinnerkonzepte des offenen Wettbewerbs des Nachhaltigkeitsrates und Teil des EU-Projektes EdiCitNet pflanzen wir alte und regionale Obstsorten auf dem Campus, um Ideen für eine nachhaltigere Lebensweise zugänglicher zu machen. Der Grundstein dafür ist ein neu entstehender Obstbaumgarten, den wir am 1.11. feierlich einweihen werden. Zum Spatenstich gibt es Live-Musik, Punsch und Redebeiträge von CiT, dem Nachhaltigkeitsrat und mundraub. Kommt vorbei!