News

Eröffnung des Essbaren Campus TU Berlin

15.09.2018 // Nadine

🌳🌳🌳Save the date🌳🌳🌳

am Donnerstag, den 1.11. eröffnen wir feierlich den Essbaren Campus der TU Berlin! Als eines der Gewinnerkonzepte des offenen Wettbewerbs des Nachhaltigkeitsrates und als Teil des EU-geförderten Projektes EdiCitNet, pflanzt Campus in Transition alte und regionale Obstsorten auf dem Campus, um Ideen für eine nachhaltigere Lebensweise zugänglicher zu machen. Der Grundstein dafür ist ein neu entstehender Obstbaumgarten, der am 1.11. feierlich eingeweiht wird. Es gibt Live-Musik, Punsch und Redebeiträge von CiT , dem Nachhaltigkeitsrat und mundraub, danach dann der Spatenstich in unserem neuen Obstbaumgarten, kommt vorbei! Nähere Infos dazu könnt ihr hier nachlesen

Unglaubliche Semester-Abschlussparty

23.07.2018 // Noah

Am 14.07 haben wir zusammen mit den Initiativen und Projektwerksätten Grüne Uni, Terra Preta, Fairtrade Uni und Energieseminar eine Semesterabschlussparty im Grünen geschmissen.

Wir haben uns um 12:00 getroffen, um zuerst etwas Müll zu sammeln, damit wir den Ort sauberer hinterlassen konnten als wir ihn vorgefunden haben. Danach gab es ein schönes Picknick mit geretteten Lebensmitteln. Im Anschluss wurde bis spät in die Morgenstunden getanzt!

Zwille Bleibt!

09.07.2018 // Noah

Die Zwille, ein studentischer Freiraum und Geburts-und Werkstätte von Campus in Transition, wurde von der Unileitung ohne Vorwarnung geschlossen. Am 26.06.2018 erhielten wir ein Schreiben welches zusammengefasst aussagt: Ihr müsst raus aus der Zwille, dürft auch nicht mehr rein, eure Sachen werden in einen Container verfrachtet. Und dazu wurde uns verbal mitgeteilt, dass die Schlösser in diesem Moment ausgetauscht werden und wir an all unsere Unterlagen vorerst nicht mehr ran kommen werden.
Aber die Zwille kann man nicht einfach so schließen, da sie in den Herzen von vielen Menschen lebt. Das sah man daran, wie schnell sich der Protest formte. Binnen weniger Stunden waren hunderte Menschen online versammelt, bekannten ihre Solidarität und fingen an zu beraten wie man vorgehen kann....